Babyboom im Jung-Stilling

Zwölf Prozent mehr als 2016

Einen Babyboom hat das Diakonie Klinikum Jung-Stilling 2017 erlebt: Das Team der Geburtsklinik half 1429 Babys auf die Welt. Das ist eine Steigerung um 11,6 Prozent. Im Vorjahr waren es 1281 Babys. Ähnlich sieht es auch bei der Zahl der Geburten aus. Diese stieg um rund zehn Prozent von 1218 auf 1344 an. zur Statistik

Klinikkoffer – gut vorbereitet ins Krankenhaus

Wenn die Wehen einsetzen, beginnen aufregende Stunden. Deshalb ist es gut, wenn Sie frühzeitig den Klinikkoffer packen. So vergessen Sie nichts und können sich auf die Geburt konzentrieren. Neben notwendigen und praktischen Dingen wie Schlafanzug und Still-BH sollten Sie auch an Ihr Wohlbefinden denken. Können Sie vielleicht bei Ihrer Lieblingsmusik besonders gut entspannen oder mögen ein bestimmtes Massageöl?

Checkliste für den Klinikkoffer:

Papiere und wichtige Unterlagen:

  • Personalausweis und Mutterpass
  • Versicherungskarte der Krankenkasse
  • Klinikeinweisung des behandelnden Gynäkologen

Alles für die Geburt:

  • zwei bequeme Oberteile (T-Shirt, Schlafanzug-Oberteil, kurzes Nachthemd)
  • ein paar warme, kuschelige Socken, Bade- oder Hausschuhe
  • Massageöl zur Entspannung in den Wehenpausen
  • Lippenpflegestift
  • Bonbons, Traubenzucker, Kaugummi
  • Musik
  • Lunch-Paket für den Vater
  • Digitalkamera

Alles für das Wochenbett:

  • zwei bis drei Still-BHs und passende Stilleinlagen
  • genügend komfortable, große Baumwollslips die auch eine Kochwäsche vertragen
  • bequeme Kleidung
  • alles für die Körperpflege
  • Diverses zum Entspannen (MP3-Player, Bücher...)

Alles für die Entlassung:

  • Familienstammbuch oder Heiratsurkunde, bei ledigen Müttern die eigene Geburtsurkunde (das Neugeborene muss innerhalb von sieben Werktagen beim Standesamt angemeldet werden)
  • Maxi Cosi mit einer leichten Decke
  • Eine Garnitur für das Baby inklusive Mützchen
NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111