Mit Blaulicht unterwegs

Notärzte in Siegen

Viele der Ärzte aus der Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin sind auch als Notärzte ausgebildet. Als solche sind sie nicht nur mit dem ADAC Rettungshubschrauber Christoph 25 unterwegs, sondern auch mit dem Notarzteinsatzwagen (NEF). Auch der ärztliche Leiter des Rettungsdienstes vom Kreis Siegen-Wittgenstein und der Stadt Siegen kommt aus der Abteilung.

Schmerztherapie – nach der OP in guten Händen

Unsere Anästhesisten sind während des Eingriffs für Sie da, betreuen Sie aber auch weit darüber hinaus. Denn nicht nur bei der Operation sollen Sie schmerzfrei sein – auch danach ist es wichtig, Beschwerden zu reduzieren. Ziel der postoperativen Schmerztherapie ist es, die Nachbehandlung zu erleichtern und zu verbessern. Außerdem soll verhindert werden, dass Ihr Körper durch den Schmerz zusätzlich belastet wird. 

Generell werden Ihnen das Schmerzmittel intravenös, als Tropfen oder als Tabletten verabreicht. Sind nach der Operation über einen langen Zeitraum starke Schmerzen zu erwarten, wenden unsere Anästhesisten auch Regionalanästhesieverfahren an oder blockieren periphere Nerven.

Egal, welches Verfahren angewendet wird: Wichtig ist, dass Sie Ihre Beschwerden äußern. Denn nur wenn unsere Ärzte wissen wie es Ihnen geht, können sie Ihre Behandlung gezielt steuern und Sie so optimal wie möglich versorgen.

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111