Siegener Lungensymposium

Thoraxzentrum stellt sich vor

Die Behandlung von Lungenerkrankungen stellt eine fachübergreifende Herausforderung dar. Tumoren in der Lunge zählen noch immer zu den häufigsten Krebserkrankungen. Durch moderne Medizin haben sich Prognosen aber deutlich verbessert. Beim Lungensymposium tasuchen sich Ärzte über den neuesten Stand der Therapien aus.

Endokrine Chirurgie an den Drüsen

Schilddrüsenerkrankungen sind häufig Folge von Jodmangel. Dieser führt zu einer störenden Kropfbildung. Aber auch andere Störungen des Hormonkreislaufs und Tumoren der Schilddrüse lassen sich nach Abklärung mit Ultraschall, Nuklearmedizin und ggf. auch CT oder Kernspintomografie sicher therapieren. Dabei spielt die nervenschonende Behandlung (Neuromonitoring) eine übergeordnete Rolle im  Therapiekonzept. Nebennierenerkrankungen runden aber das Spektrum der Therapiemöglichkeiten unseres Hauses ab.

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111